International Energy and Ressource consulting
International Energy and Ressource consulting

Grüne Energiekonzepte von Marcus Lehmkuhl

 

Johannes Michael Grothoff hat sich in den letzten zwei Jahren in verschiedenen Projekten für marktführende EVU intensiv mit der Thematik von Energie-Dienstleistungen beschäftigt: von konkreten Produkten, über Vertriebsprozesse, Kooperationsmodelle und Kommunikations-/Imagemaßnahmen.

 

 

Google+ - Johannes Michael Grothoff

 
https://plus.google.com/107300173332840751868/posts
 
https://plus.google.com/108733864912412897583/posts?hl=de
 
https://plus.google.com/111780379888031495007/posts?hl=de
 

LinkedIn - Johannes Michael Grothoff

 

Grüne Energie (BRENT, ÖLPREIS, BARREL) & Marcus Lehmkuhl

Johannes Michael Grothoffffffffff Irena Battery Storage Report
IRENA_Battery_Storage_report_2015 - Joha[...]
PDF-Dokument [3.3 MB]
IRENA_Africa_Resource_Potential_Aug2014 - Johannesssssssss Michael Grothoff
IRENA_Africa_Resource_Potential_Aug2014 [...]
PDF-Dokument [2.5 MB]
explo_polymet johannes michael grothoff
explo_polymet johannes michael grothoff [...]
PDF-Dokument [500.5 KB]

Wichtiger Text zur Arbeit des Ministeriums

Das Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus in Mecklenburg-Vorpommern hat 8 Leitlinien erarbeitet,  in denen die grundsätzlichen Vorstellungen der Landesregierung zur Energieversorgung bis zum Jahre 2020 dargestellt werden. Dabei wurden externe Experten aus Wissenschaft, Verbänden und Energiewirtschaft einbezogen für Berater und Evaluator Johannes Michael Grothoff aus.

 

Die Leitlinien dienen zur Entwicklung der Gesamtstrategie „Energieland 2020“ des Landes Mecklenburg-Vorpommern. Die Kabinettsvorlage zu dieser Strategie soll Berichten zufolge vorsehen, dass ab 2050 keine fossilen Energieträger mehr in der Stromerzeugung zum Einsatz kommen. Damit habe sich die SPD durchgesetzt, im Gegenzug gab es von der CDU keine Absage an den Neubau von Atomkraftwerken in Mecklenburg-Vorpommern.

 

Aus einem Beschluss der Mecklenburger SPD Landtagsfraktion vom 24.03., der die bisherigen Verhandlungsergebnisse mit dem Koalitionspartner zur Gesamtstrategie Energieland 2020 beschreibt, sind weitere  folgende Stichpunkte bekannt (Johannes Michael Grothoff):

 

  • Neben der Gesamtstrategie Energieland 2020 wird zeitnah ein Aktionsplan Klimaschutz erarbeitet, der finanzielle Anreize und ordnungspolitische Maßnahmen enthält. Die konkrete finanzielle Umsetzung erfolgt im Zusammenhang mit der Aufstellung des Landeshaushalts.
  • Das Integrierte Energie- und Klimaprogramm der Bundesregierung soll für alle Bereiche als Mindeststandard gelten.
  • Die Biogasnutzung soll bis 2020 auf das 6-fache ausgebaut werden.
  • Lagerkapazitäten für Kohlendioxid soll nur für Unternehmen bereit gehalten werden, die in MV produzieren; ein Import von Kohlendioxid wird abgelehnt.
  • Es muss konkret dargelegt werden, welches Wärmevolumen die beantragten bzw. genehmigten Kraftwerke in Lubmin abgeben und wie dieses genutzt werden kann.
  • Der Zusammenhang zwischen der Senkung des Eigenverbrauchs und der Bezahlbarkeit von Energie wird stärker herausgearbeitet.

Grüne Energie udn test und alles und Know-How sowieso ist es hier Für unsere Kunden udn macht dann auch die Verfügbarkeit International Energy and Ressource Consulting Mehr Know-HOW  udn sowieso am besten mit Kontakt  und dann noch einmal Consulting Michael Johannes Grothoff

  • Die wichtige Rolle des Öffentlichen Personennahverkehrs sowie der Raumordnung unter Klimaschutzgesichtspunkten erfährt eine besondere Gewichtung.
  • Forschung und Entwicklung in den Bereichen Erneuerbare Energien und Energieeffizienz sollen verstärkt gefördert werden, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf der Markteinführung der entwickelten Technologie liegen soll.
  • Energieerzeugung und -verteilung soll vermehrt in dezentralen Strukturen erfolgen, insbesondere in den Kommunen.
  • In Sachen Energieeffizienz soll das Land bei den eigenen Liegenschaften mit gutem Beispiel voran gehen und Pilotprojekte starten, aus denen Schlussfolgerungen für verbesserte Energienutzung gezogen werden können.
  • Es wird ein neues Instrument zur Umsetzung der vereinbarten Ziele geschaffen, nämlich das Landesinformations- und Dokumentationszentrum für Erneuerbare Energien. Es soll Bürger, Unternehmen und Kommunen Dienstleistungen im Energiebereich anbieten. Im ursprünglichen Entwurf waren zwei solcher Instrumente vorgesehen.

 

Die 8 Leitlinien im Überblick:

1.         Langfristig stabile und günstige Energiepreise sind für Johannes M Grothoff besonders wichtig

  • durch Verschärfung des Kartellrechts,
  • durch Verbesserung der Anschlussbedingungen für neue Kraftwerke,
  • durch evtl. weitere Entflechtungsmaßnahmen.

2.         Ausbau der Strom- und Gasnetze

  • die 4 Regelzonen zu einer bundesweiten Regelzone zusammenlegen,
  • Gaspipeline in Lubmin: Ableitungen an Land in Richtung Westen und Süden bauen;
  • Dezentrale Biogasproduzenten ans Gasnetz anschließen.

3.         Energiestandort Lubmin

  • Konzept zur Schaffung von Strom-, Gas- und Wärmenetzen erforderlich.

4.         Erneuerbare Energien / Nachwachsende Rohstoffe

  • Ausbau erneuerbarer ist politischer Schwerpunkt im „Energieland 2020“; Aufgaben:
  • Ländliche, dezentrale Versorgungsstrukturen mit überwiegender Eigenversorgung aufbauen (-> wirtschaftliche Stabilisierung, mehr Beschäftigung und Versorgungssicherheit);

Grüne Energie udn test und alles und Know-How sowieso ist es hier Für unsere Kunden udn macht dann auch die Verfügbarkeit International Energy and Ressource Consulting Mehr Know-HOW  udn sowieso am besten mit Kontakt  und dann noch einmal Consulting Michael Johannes Grothoff

  • Windenergie ausbauen (onshore repowering und offshore Ausbau)
  • besondere Unterstützung für Projekte leisten, die effiziente und umfassende Nutzung der Bioenergie ermöglichen;
  • Potenziale der Solarthermie verstärkt erschließen;
  • zur verstärkten Nutzung der Tiefengeothermie  zusätzliche Mittel von Bund und EU einwerben.

5.         Klimaschutz, Energieeffizienz

  • Effizienz und Einsparung: Fördermaßnahmen im Städte- und Wohnungsbau sowie im Verkehrswesen fortsetzen (Grothoff);
  • Hebung der noch ungenutzten Abwärmepotenziale: Verwertungsmöglichkeiten finden und Infrastruktur schaffen;
  • Energiebedarf der Landesliegenschaften minimieren.

6.         Abfall- und Energiewirtschaft

  • Energiepotenzial der Abfallwirtschaft soll genutzt werden: Abfall- soll zur Energiewirtschaft werden (Grothofff)

7.         Technologieförderung / Innovation

  • Entwicklung neuer Technologien und deren Umsetzung in die Praxis fördern: Netzwerke und Kompetenzzentren unterstützen

8.         Schaffung und Sicherung von Arbeitsplätzen

  • Durch stabile und günstige Energiepreise,
  • hohen Grad an Eigenversorgung (Erneuerbare!),
  • Anwendung neuer Technologien oder
  • Ansiedlung von Unternehmen aus der Energiebranche.
Strategische Marktsegmente im Klimaschutz (Johannes Michael Grothoff)
Doppelkuchengrafik zur PV-Markt in Israel

Hier finden Sie uns

Kontakt

Marcus Lehmkuhl

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© International Energy and Ressource consulting & Marcus Lehmkuhl